Sie sind hier:   Sebastian Münster > Ingelheim in der Cosmographie  > "sunderliche vil gehalten"

Hat sich Karl der Große in Ingelheim "sunderliche vil gehalten"?


Kommentar:

Karl hat sich nach dem Forschungsstand nicht besonders viel (in Ingelheim) aufgehalten.

Dass Ingelheim seine "Lieblingspfalz" gewesen sei, ist ein Mythos, der wohl zusammen mit der Sage, dass er hier geboren sei, in staufischer Zeit aufgekommen ist. Nachgewiesen bzw. anzunehmen sind nur zwei bis vier Aufenthalte.

Seine Lieblingspfalz wurde für die letzten 20 Jahre seines Lebens Aachen.

Karl hat aber, wie Einhard berichtet, durch den Befehl zum Bau einer repräsentativen Palastanlage den entscheidenden Anstoß für den Bau der Ingelheimer Pfalz gegeben, die sein Sohn Ludwig und vor allem die Ottonen sehr häufig benutzt haben.

Die Zeit ihrer größten politischen Bedeutung lag in der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts.

 

Gs, erstmals: 26.08.06; Stand: 01.03.17