Sie sind hier:   Erster Weltkrieg und Weimarer Republik > Erster Weltkrieg Ingelheim  > Kriegerdenkmal Großwinternheim

Das Kriegerdenkmal für die katholischen Gefallenen von Großwinternheim


Autor und Fotos (2011): Hartmut Geißler


An der westlichen Kirchhofmauer der katholischen Kirche St. Johannes Evangelist in Großwinternheim befinden sich Teile eines Kriegerdenkmals für die katholischen Gefallenen des Ersten Weltkrieges, mit zwei Tafel und einem Sockel in der Mitte, dessen Aufsatz (ein Kreuz?) verschwunden ist.

Das gesamte Ensemble:

 

Die zwei Tafeln:

 

Gestiftet wurden sie von Fred Erz in Milwaukee und Jakob Huster VII. in Großwinternheim, aber nur für die katholischen Gefallenen ("zehn treue Söhne der kath. Gemeinde").

 

Gs, erstmals: 05.09.11; Stand: 20.02.17