Sie sind hier:   Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg > Literatur Nazizeit

Literaturhinweise zur Geschichte Ingelheims in der Nazizeit von 1933 bis 1945


Zusammengestellt von Hartmut Geißler


Die bisher einzige Monographie zur gesamten Geschichte Ingelheims in der Zeit des Nationalsozialismus ist folgende Veröffentlichung:

Vey, Anno: Ingelheim unter dem Hakenkreuz. (= Beiträge zur Ingelheimer Geschichte, Heft 44). Hist. Verein Ingelheim 1999, 231 Seiten

Anno Vey, der langjährige Oberbürgermeister von Ingelheim, selbst aber kein Ingelheimer, konnte einerseits mit solider Kenntnis der Ingelheimer und ihrer Geschichte, aber andererseits mit dem für dieses Thema nötigen Abstand auch solche Informationen sammeln, die die sehr spärlichen Archivalien nicht mehr hergeben. Denn kurz vor dem Einmarsch der US-Truppen wurden die städtischen Akten auf Befehl der Gauleitung weitestgehend vernichtet. Auch noch nach dem Krieg wurde viel Material beseitigt. Manche Nachkriegs-Akten über Gerichtsverhandlungen gegen Nazi-Täter unterlagen aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes damals noch der Geheimhaltung. Vielfach musste sich Anno Vey daher auf Aussagen von Zeitzeugen stützen. Sogar die Ausgaben der gleichgeschalteten örtlichen Presse jener Jahre sind im städtischen Archiv nur noch lückenhaft erhalten. Aus den erhaltenen Zeitungsbänden hat Wolfgang Diehl 1974 die "Ingelheimer Chronik" auch der Nazi-Zeit zusammengestellt:

Ingelheimer Chronik 1899 - 1950. Auszüge aus Ingelheimer Zeitungen. Hrsg. v. Wolfgang Diehl. Offenbach, Paul Giese 1974


Hinzugekommen ist im November 2011 der Sammelband zur weiteren Erforschung der Ingelheimer Geschichte zur Nazizeit, der von einer Projektgruppe unter Leitung des Professors Michael Kißener von der Mainzer Universität erarbeitet wurde:

Meyer, Hans-Georg, und Klausing, Caroline (Hg.): "Freudige Gefolgschaft und bedingungslose Einordnung ..."? Der Nationalsozialismus in Ingelheim. Ingelheim, Leinpfad Verlag 2011

Er enthält folgende 27 Einzelbeiträge (hier in alphabetischer Reihenfolge der Autoren):

- Bänsch, Roland: Kämpfe um die Rheinische Republik - Lokaler Separatismus (S. 49-69)
- Ballmann, Simon: Zum "Sieg des deutschen Volkes" läuteten die Kirchenglocken: Die nationalsozialistische "Machtergreifung" in Ingelheim (S. 95-117)
- Delfeld, Jacques: Der "Sonderzug" fährt pünktlich um 10:49 Uhr - Das Schicksal der Sinti (S. 468-484)
- Diehl, Franz: "Den machtpolitischen ... Zugriff ... auf die Schule zu sichern" (S. 203-221)
- Dürsch, Klaus: "... als ob nichts Wichtigeres in unserer Gegend passiert wäre." - Die katholische Kirche im Nationalsozialismus (S. 167-202)
- Dürsch, Klaus: "Der Pfaff ist die Ausgeburt der Hölle" - Der Ober-Ingelheimer Kaplan Jakob Bergmann (S. 638-648)
Dürsch, Klaus: Eine bedeutende Rolle im katholischen Leben gespielt - Das Leben des Wilhelm Fries (S. 649-663)
- Harth-Meyer, Petra: Ein Opfer des NS-Regimes - Der SPD-Vorsitzende Otto Wedekind (S. 597-618)
- Harth-Meyer, Petra: "... für pazifistische Vaterlandsverräter kein Platz mehr ..." - Der Lehrer Karl Balser (S. 585-596)
- Huber, Helmut: Zwischen Kreuz und Hakenkreuz - Die Geschichte der evangelischen Gemeinden (S. 145-166)
- Kalogrias, Vaios: Der Bauer als Prototyp der nordisch-germanischen Rasse - Das landwirtschaftliche Milieu (S. 283-310)
- Kalogrias, Vaios: Ingelheim und die Weimarer Republik im Spiegel der Lokalpresse (S. 25-48)
- Kalogrias, Vaios: Zwischen Plan- und Kriegswirtschaft - Unternehmensgeschichten (S. 257-282)
- Kißener, Michael: Unter Aufsicht - Die Firma Boehringer Ingelheim 1936 bis 1944 im Spiegel der Werkszeitung (S. 311-342)
- Klausing, Caroline: Die "Revolution des Geistes" und die Ingelheimer NS-Funktionäre (S. 118-141)
- Meyer, Hans-Georg: Die Prozesse gegen die Täter der Judenpogrome (S. 563-586)
- Meyer, Hans-Georg: "Die Revolution frisst ihre Kinder" - Der Volkssturmführer Hermann Berndes (S. 664-680)
- Meyer, Hans-Georg: "Hätte das Attentat geklappt, wäre heute der Krieg aus" - Ingelheim zwischen Nonkonformität, Resistenz und Widerstand (S. 485-516)
- Meyer, Hans-Georg: "Wer mit Juden handelt, gilt daher als unehrenhaft" - Die Geschichte der israelitischen Gemeinde Ingelheim (S. 420-467)
- Neumann, Hans: Mein Vater in den Kämpfen seiner Zeit - Das Leben des Walter Neumann (S. 619-637)
- Peters, Cornelia: Vom Sport zum Wehrturnen - Die Turngemeinde 1847 Nieder-Ingelheim (S. 222-238)
- Rosenau, Renate: Auslesen und Ausmerzen: Nationalsozialistische Medizinverbrechen an Ingelheimern (S. 383-419)
- Ruppert-Kelly, Martina: Der Einsatz von ausländischen Zwangsarbeitern - Eine Spurensuche (S. 343-389)
- Schmuck, Tobias: "Rückkehr in die Gemeinschaft des Volkes nicht versagt" - Entnazifizierung am Beispiel Ingelheim (S. 545-562)
- Steinbauer, Pia: Der verordnete Jubel - Die nationalsozialistische Festkultur (S. 239-254)
- Vey, Anno: Kriegsjahre in Ingelheim (S. 519-544)
- Würz, Markus: Der Aufstieg des Nationalsozialismus (S. 70-92)


Zu Einzelaspekten liegen außerdem folgende Publikationen vor:

1892 - 1992. 100 Jahre Landwirtschaftsschule und Beratungsstelle Mainz. Eine Gemeinschaftsarbeit der Lehr-, Beratungs- und Verwaltungskräfte. Mainz, Hesse 1992.

Balser, Frolinde: Studienrat Karl Balser, Lehrer an der „Höheren Bürgerschule“ zu Ober-Ingelheim vom 1. Mai 1923 bis 11. März 1933. In: Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim (Hg): 100 Jahre Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim 1890-1990 (= Festschrift zum 100jährigen Jubiläum). Druckerei Wolf, Ingelheim, 1990, S. 205 – 20

Bernhard, Gerda: Die beiden Ingelheim und ihre Umgebung. Eine Studie über das Meßtischblatt Ober-Ingelheim. Frankfurt am Main, 1936 (= Rhein-Mainische Forschungen. Hrsg. v. d. "Rhein-Mainischen Forschung des Geographischen Instituts der Universität Frankfurt-M.", Heft 15) (in der Bibliothek des Hist. Vereins vorhanden)

Busch, Dieter: Der Luftkrieg im Raum Mainz während des Zweiten Weltkrieges 1939 - 1945. Mainz, Hase & Koehler, 1988. (Busch hat u. a. auch das Archiv von Boehringer zum Bombenkrieg auswerten können.)

Flath, Karl-Heinz: Ingelheim in den Jahren 1939 - 1945 nach Zeitungsmeldungen und Berichten, zusammengestellt von Karl-Heinz Flath. In: Beiträge zur Ingelheimer Geschichte (BIG) Nr. 30, Ingelheim 1980, S. 11 - 28

Geißler, Hartmut: Hermann Berndes. Neue Erkenntnisse. Der Versuch einer Beurteilung seines Handelns nach vollständiger Auswertung der Akten des Entschädigungsprozesses, den Helene Berndes 1955 gegen das Land Rheinland-Pfalz geführt hat. Hg. v. Hist. Verein Ingelheim e.V., Ingelheim 2015 (= Kleine Schriften - Ingelheimer Geschichtsthemen Nr. 9)

Henn, Karl-Heinz: Hundert Jahre Sozialdemokratie in Ingelheim. Hrg.: SPD-Ortsverein Ingelheim am Rhein in Verbindung mit dem Historischen Verein, Ingelheim am Rhein 1995

Henn, Karl-Heinz: Ingelheim als Stadt zwischen 1939 und 1945. In: 50 Jahre Stadt Ingelheim am Rhein. Von Georg Rückert, Heinz Brühne, Heinz Kühn, Hans Ulrich Oehlschlägel, Anno Vey, Karl Heinz Henn. Hrg. v. Hist. Verein Ingelheim, 1991 ( = BIG 38), S. 11 - 63

Herbert, Heinrich A.: Ingelheimer Lesebuch. Hrg.: Stadt Ingelheim am Rhein. Alzey 1992

Ingelheim 74. Wegweiser für das kommunale, wirtschaftliche und kulturelle Leben in Ingelheim am Rhein. Herausgegeben anläßlich der 17. Internationen Tage 1974 von der Stadt Ingelheim, der Volkshochschule und C. H. Boehringer Sohn.

Ingelheimer Chronik 1899 – 1950. Auszüge aus Ingelheimer Zeitungen. Hrsg. v. Wolfgang Diehl im Auftrag von C. H. Boehringer Sohn Ingelheim für die Internationalen Tage Ingelheim 1974.

Kißener, Michael: Boehringer Ingelheim im Nationalsozialismus. Studien zur Geschichte eines mittelständischen chemisch-pharmazeutischen Unternehmens. Stuttgart 2015 (Prof. Kißener konnte u.a. auch das Archiv von Boehringer Ingelheim benutzen.)

Leiwig, Heinz: Kriegsende März 1945. Mainz und Rheinhessen. Die Befreiung Rheinhessens und des Rhein-Main-Bogens.5., überarb. Aufl. Mainz 2015 (darin im Anhang die "Action reports" der 80. und 90. US-amerikanischen Infanterie-Division sowie die Tagebuchaufzeichnungen der 90. Infanterie-Division vom 18. bis 25. März 1945)

Meyer, Hans-Georg, und Mentgen, Gerd: Sie sind mitten unter uns. Zur Geschichte der Juden in Ingelheim. Hrsg. vom Deutsch-Israelischen Freundeskreis Ingelheim e. V. Ingelheim, Kügler 1998, 684 Seiten

Rückert, Georg: Die Stadt Ingelheim am Rhein in den Jahren 1945-1949. In: 50 Jahre Ingelheim am Rhein. S. 65 - 125. Hrg. v. Hist. Verein Ingelheim 1991 (= BIG 38). Dr. Rückert (SPD) gibt darin auch einen Rückblick auf seine Amtsenthebung durch die Nazis 1933 bis zur Wiedereinsetzung 1945 durch die US-Amerikaner.

Vey, Anno: Ingelheim unter dem Hakenkreuz (= BIG Nr. 44). Ingelheim 1999

Vey, Anno: Ingelheim im Zweiten Weltkrieg. Todesopfer und Zerstörungen durch Luftangriffe. Vortrag vom 11. Februar 2004. (= Kleine Schriften. Ingelheimer Geschichtsthemen Nr. 6). Ingelheim, Hist. Verein 2007

Vey, Anno: Ingelheim während der Kriegsjahre 1939 - 1945. Wolf, Ingelheim 2009

Vey, Anno: 50 Jahre "Rheinhessische" Ingelheim am Rhein. Wolf, Ingelheim 2010


Allgemeine Literatur:

Seidl, Alois: Deutsche Agrargeschichte. Frankfurt/Main, DLG-Verlags-GmbH, 2006

Zurück zum Seitenanfang

Gs, erstmals: 02.10.07; Stand: 24.02.17